Sportverletzungen

Behandlung von Sportverletzungen - Ein ganzheitlicher Ansatz

Sie sind sehr lästig, bremsen uns häufig aus, können mit unter auch sehr schmerzhaft sein und bedürfen oft einer langen Regenerationszeit! Die Rede ist von Sportverletzungen!

Hier gibt es natürlich sehr viele verschiedene Verletzungen: Angefangen von Zerrungen oder Prellungen, über ein "umgeknicktes/verdrehtes Sprung- oder Kniegelenk" (Distorsionstrauma), bis hin zu Muskelfaserrissen oder Knochenbrüchen.

Erste Hilfe bei diesen Verletzungen - PECH-Schema:
P - Pause
E - Eis
C - Kompression
H - Hochlagern

Was jedoch tun, wenn es um einen wichtigen Wettkampf geht, man ein wichtigen Geschäftstermin hat oder auf einer Hochzeit in seine hochhackigen Schuhe passen muss? Hier hat die ganzheitliche Therapie einiges zu bieten.

Klar kann die Medizin keine Wunderheilungen vollbringen, jedoch ist es möglich den Körper so zu unterstützen, dass die Stoffwechselsituation des Organismus die besten Voraussetzungen für die rasche Genesung ermöglicht.

Durch eine frühzeitige Behandlung mittels osteopathischer Techniken ("sanfte Techniken") welche v.a. die Zirkulation anregen, ist es möglich Entzündungsmediatoren in das verletze Gebiet zu schleusen. Hier wirken sie ausschwemmend und sorgen somit für einen Abtransport von Gewebstrümmern. Gleichzeitig kommt es durch die Mehrdurchblutung zu einem beginnenden Regenerationsprozess.

Dieser kann weiter durch die Gabe von bestimmten naturheilkundlichen Medikamenten z.B. aus dem Hause der Firma Heel unterstützt werden. Diese homöopathischen Medikationen sorgen durch ihre Inhaltsstoffe für eine Entzündungshemmung sowie Schmerzlinderung und bieten somit die Grundlage für einen schnellen Wiedereinstieg in das sportliche Geschehen. Diese Medikamente können sowohl direkt an die verletzen Strukturen injiziert oder als Infusionen verabreicht werden. Salbenverbände und Tropfen bieten eine zusätzliche Möglichkeit die Therapie zu Hause fortzuführen.

Darüberhinaus kann die Therapie mittels Akupunktur induziert sein. Hierüber ist es oftmals möglich den Körper zu entspannen. Auch dies sorgt, über die Regulation des Nervensystems für eine Durchblutungsverbesserung, welche wiederum die Heilungschancen verbessert. Um gezielt auf die jeweilige Verletzung eingehen zu können, bedarf es jedoch einer genauen Untersuchung und einer Analyse der Funkionseinschränkung. 

Christoph Arp - Heilpraktiker - Naturapath Viernheim